yes, l have an answer
die interaktive performance "yes, l have an answer" (alter titel: art is..) wurde seit 2001 mit hilfe von stipendien und einladungen als artist-in-residence in verschiedenen ländern in europa aber auch in new york, st. petersburg (russland) shanghai, südkorea, nepal, thailand und kenia durchgeführt. das projekt setzt in mehrerer hinsicht auf das konzept der authentischen teilhabe.
es geht um die selbstreferentielle frage nach der bedeutung und wirkung von kunst. in individuellen kunstperformances im öffentlichen raum wendet sich die künstlerin an ein sehr breites publikum und löst assoziationen und erinnerungen an ein kollektives bildgedächtnis aus. das nachdenken über kunst, ihren stellenwert für den menschen persönlich aber auch für die kulturelle identität einer nation ist ein anlass zur kommunikation.
da die antwort spontan und handschriftlich auf die tafeln geschrieben werden, stellen sie einen authentischen beweis für die teilhabe an dem kunstwerk dar. die abschliessenden porträtaufnahmen der personen mit ihren antworten ermöglichen späteren betrachtern das nachvollziehen der face-to-face-begegnung.


"yes, l have an answer", lamu, kenia, 2012
copyright roswitha steinkopf
(2012)

stilles nachdenken über die bedeutung von kunst..
© roswitha steinkopf

"yes, i have an answer":
eine lehrerin, in einer bank, ein wachmann, im büro
© roswitha steinkopf

fragen nach der bedeutung von kunst : ein maurer, ein schneider, ein tischler und ein fischer antworten
© roswitha steinkopf
(2012)

ihr gesicht dürfen die frauen nicht zeigen, ihre gedanken über kunst teilen sie dennoch mit
© roswitha steinkopf
(2012)

die plakate für die "yes, i have an answer"- ausstellung im lamu fort wecken interesse
© roswitha steinkopf

kinder werden in der regel nicht nach einer meinung zur kunst befragt. aber manchmal finden sie eine leere tafel. und dann, ja, haben auch sie einen kommentar..
chinese answers
auf einladung der alp galleries new york durchführung und ausstellung des projekts auf dem 1. shanghai spring art salon 2003, shanghai.

(2003)

"yes, i have an answer" (damals noch alter titel "art is..") im 1. spring art salon, shanghai
st.petersburg, russland
einladung zur 6. biennale der internationalen kunst in st.petersburg, russland, 2005. performance und ausstellung des art is..projekts. auszeichnung als beste arbeit.

yes, l have an answer, usa, 2003, 2014
stipendiums des landes schleswig-holstein für das projekt "yes, l have an answer" (art is...) in new york 2002/2003. (atelier in williamsburg für 6 monate)
ausstellung im williamsburg art and historical center



"yes, i have an answer" in new york und in san francisco, 2003, 2014
© roswitha steinkopf
yes, l have an answer (art is..) nepal
residency des kathmandu contemporary art center, kathmandu, nepal. abschlussausstellung der aktion im patan museum, kathmandu.

(2011)

lebhafte diskussion über die bedeutung von kunst in kathmandu.
© roswitha steinkopf
(2011)

nachdenken über die bedeutung von kunst auf dem durbar square, patan, nepal
© roswitha steinkopf
(2011)

ein ladenbesitzer, eine polizistin und eine weberin haben eine antwort
(2011)

die bedeutung von kunst? Überlegungen von nonnen und mönchen in tibetischen klöstern... und dann "yes, i have an answer"
© roswitha steinkopf